:)

Das Wochenende war schön, mit die einzigen Tage wo ich wieder richtig Energie tanken kann und um mich für die neue Arbeitswoche zu stärken

Haben das Wetter ausgenutzt, viel draußen gewesen. Ich war am Samstagabend das erste mal im Primark drinne, es haben soo viele Leute schon davon erzählt und ich war neugierig drauf.

Hir mein Fazit: Es ist spottbillig, der laden war völlig überfüllt, es gab ca. 2 Mitarbeiter pro Quadratmeter, die Mitarbeiter habe ich als sehr unfreundlich erlebt, die Umkleidekabinen sind die Höhe, hier darf man maximal 8 Teile mit rein nehmen UND du darfst keine Begleitperson mitnehmen, die sich das, was du anprobierst anschaust! Nichmal die beste freundin darf mit rein, geschweige denn der Partner. Man! Klar kann man selber schon ganz gut einschätzen, was einem steht und was nicht, aber als Frau braucht man doch immernoch mal eine Bestätigung der besten oder des Freundes..naja sei es drum. Habe mir eine entspannte Hose gekauft (die ich quasi nurzuhause tragen kann, dafür ist sie ja auch gedacht..^^), 2 Shirts. Mal sehen wie lange die Klamotten sich halten, denn bei der Frage der Qualität scheiden sich in vielzahligen internetforen die Meinungen. Mal gehen die Sachen nahc deer ersten Wäsche ein, andere sind der Meinung, es ist die gleiche Qualitäät wie zb. bei H&M. Wobei ich H&M nicht wirklich mag. Weiß aber nicht, ob ich da nochmal einkaufen gehe..Kinderarbeit und sowas, das muss ich nicht unterstützen.

Wir waren Freitag mit einigen Freunden im Kino! Haben uns den neuen Dark Knight angesehen. An sich ein guter Film, doch bei den Schießereien sind mir nach dem Amoklauf doch ordentliche Gänsehautschauer über den Rücken gejagt.  Die Freunde von ihm, (zumindest die Männer) sind auch alles Soldaten und mit deren Freundinnen verstehe ich mich ganz gut, freue mich da auch schon auf ein Wiedersehen . Am Samstag waren wir Rudern, bei Sportscheck und dann noch bei Primakr (wie oben bereits erwähnt)

Am Sonntag hat es ja nur noch geregnet! Wir waren zum Kunstmarkt unterwegs und hatten zum Glück einen Regenschirm dabei, aber meine Schuhe waren trotzdem klitschnass :D Was solls, dafür war es schön, gemeinsam etwas zu machen. Danahc hat er mich auf einen Crepé eingeladen, der auch echt super gut war! Kunstmarkt gabs ja dann nicht, der ist ja wortwörtlich ins Wasser gefallen. Also ab zu ihm nach Hause (er hat eine Einraumwohnung, ich wohne seit 2 Jahren mit meinem Cousin in einer Familien-WG ;-)  ), lecker Essen gekocht und auf der Couch gekuschelt. Ich schaue mir ja zurzeit sehr gerne die Serie "Big Bang Theory" an und er auch, vondaher gabs eine Folge zum gucken. Somit war der Tag auch fast schon wieder um und es hieß Sachen packen, Abschiedskuss, gewunken und- weg war er. Wieder! Hach, ich hasse Abschiede, vorallem so häufige. Und wenn sie dann noch von einem der liebsten Menschen kommt.

 Aber Grund zur freude! Eine gute freundin von mir (lebt seit 1 Jahr in Frankreich, mit ihrer großen Liebe zusammen), sind zurzeit auf Mexico.Tour. Waren am Wochenende auf den karibischen Inseln und nun ist sie verlobt. Ich freue mich so sehr für sie! Hatte Tränen in den Augen als sie mir das beweisfoto zugeschickt hat Das ist soo schöööööön! Dementsprechen fällt mir die Arbeit auch grad leichter ;-)

So, ich muss jetzt auch, es war alles in allem ein gelungenes Wochenende, was wirklich mal wieder gut getan hat!

 

30.7.12 09:13, kommentieren

Werbung


Der erste Schritt ist getan und ich fange jetzt gleich mal an.

 

Ich bin so ziemlich der traurigste (und einsamste) Mensch, den ich zurzeit kenne.

1. Ich bin schrecklich unzufrieden mit meinem Job, da hab ich 3 Jahre lang eine Ausbildung gemacht, um mich von meiner Chefin (die mich netterweise übernommen hat) ausnehmen zu lassen. Mehrfache Versuche, um mehr Gehalt zu bekommen, scheiterten kläglich. Was soll man auch machen gegen eine Frau, die es gwohnt ist, dass alle zu ihr "Ja" und "Amen" sagen? Da renn ich gegen eine Wand. Bewerbungen sind draußen ( kamen allerdings auch schon absagen- wieso? durchschnitt von 1,2. tolles Arbeitszeugnis, sympathische Persönlichkeit) und auf eine Zusagen (!!!) für mein Studium warte ich noch. Wollen wir hoffen, dass ich einen Platz bekomme. Und das mein Papa, weil er ja dazu verpflichtet ist (scheidungskind), mir bei der Finanzierung hilft. Nebenjob gibts dann natürlich auch.

 

Habe zurzeit einen riesigen Drang zu lernen. wiederhole derzeit Englisch und bringe mir endlich wieder Französisch bei.  Darauf bin ich schon stolz- hoffen wir, dass ich es weiter durchziehe

 

2. (na, drauf habt ihr doch ALLE gewartet) mein freund. Soldat, seine Kaserne ist knapp 300 KM entfernt, wir sehen uns nur am W, sind seit anderthalbjahren zusammen. So ein schöner! Mal ehrlich.

Aber es gibt hin und wieder stress, den ich lieber vermeiden würde, aber ich bin so wie ich bin.

Er klettert, extrem gerne, in hallen, an felsen, am liebsten im gebirge. Ich habe Höenangst, die ich bereits schon versuche zu bekämpfen, was nur unregelmäßig klappt.

 

Zudem bin ich eine Person, die viel nähe braucht, kann es ja schon unter der Woche kaum mit ihm aushalten. Und dann will er am WE auch noch 6-7 Stunden klettern? und das am liebsten Freitag UND Sonntag? da stell ich mich in den weg, will schließlich auch was von ihm haben. Klar komm ich auch mal mit aber, wer hat hier das Geld? Er! Und da er recht geizig is, muss ich natürlich alles schön selber zahlen.

 

Ich verrate jetzt mal was: Er hat mir iwann sein Passwort bei einer onlinecommunity verraten. Da schau ich ab und zu mal heimlich rein. Er unterhält sich schon seit einer Weile mit nem andren Klettertypen und beide (!!!) meckern sie über uns freundinnen herum, das wir ihnen keine zeit zu klettern lassen.

Da fang ich vor Wut schon wieder an zu kochen.

 

Der Junge geht unter der Woche, wo ich ihn nicht störe, 3 (!!!) mal klettern. Was ist da zuviel verlangt, am Wochenende nur einmal klettern zu gehen? Ich kapiers nicht. Wirklich. Und anstatt mir zu sagen,  dass er ehr klettern will, sagt er garnix. Klar, weil ich "nein" sagen würde.

 

Aber das tut schon iwie weh. Da macht man soviel und dan bekommt man noch einen Arschtritt.

 

Für die richtige Figur geh ich ja jetzt auch jeden Tag joggen. naja soviel dazu.

 

Für viele klingt das, als würde ich im Selbstmitleid baden, aber ich habe zurzeit einfach niemanden, mit dem ich so offen drüber reden kann. tut mir leid. ihr müsst euch das nicht durchlesen, möchte niemanden nerven, aber ich muss es loswerden. Wenn ich schon von der Arbeit nach hause komm ud ich fast anfange zu weinen weil ich mich so alleine fühle, muss endlich was passieren. Und vll bekmme ich einfach mal einen klaren kopf, wenn ich alles aufschreibe. So. Danke!

2 Kommentare 26.7.12 20:59, kommentieren

Da bin ich

...endlich hier! Solange überlege ich nun schon, einen Blog zu machen, damit ich endlich die ganzen Gedanken, Gefühle und all den anderen Kram, der in meinem Köpfchen ist, aufschreiben kann.

 

Zuerst: Ich habe keine Ahnung, wer das hier lesen wird, keiner meiner Freunde weiß, dass ich hier bin und ich habe auch nicht vor, es ihnen zu sagen. Vll. finde ich ja hier neue Freundschaften.

 

Ich werde in diesem Blog gnadenlos ehrlich sein. Zu mir, und zu anderen. wobei mir das erstere wesentlich schwerer fallen dürfte.

 

Und: Ich bin 23 Jahre alt, lebe seit 6 Jahren in Berlin, den Rest werdet ihr aus meinen Texten erfahren. 

 

Soviel zur Einleitung

26.7.12 20:44, kommentieren